Wertsteigerung vor dem Immobilienverkauf: Die Dachsanierung als wertsteigernde Maßnahme

Auch eine Dachsanierung ist eine Maßnahme, mit der Sie den Wert Ihrer Immobilie erhöhen können. Ohnehin gehört das Dach zu den Bestandteilen eines Hauses, auf die Kaufinteressenten ihr besonderes Augenmerk richten. Abhängig vom Zustand und vom Alter des Daches kann es ausreichen, das Dach zu reinigen oder die Dachziegel neu beschichten zu lassen.

Unser Hinweis

Als grobe Richtlinie gilt, dass ein Dach nach rund 50 Jahren erneuert werden sollte.

Werterhaltende und wertsteigernde Maßnahmen am Dach

Beim Dach wird zwischen werterhaltenden und wertsteigernden Maßnahmen unterschieden. Sind Teile der Dacheindeckung lose oder wird ein Leck festgestellt, sind Reparaturen notwendig, die den Wert des Daches und der Immobilie erhalten. Das gilt auch für die Reinigung des Daches oder wenn die Dachbeschichtung erneuert wird. Sollen das Deck neu eingedeckt und eine Dämmung montiert werden, sind das wertsteigernde Maßnahmen, sodass der Verkaufspreis einer Immobilie entsprechend erhöht werden kann.

Unser Rat

Sie möchten wissen, wie viel Ihr Haus aktuell wert ist? Für die Wertermittlung empfehlen wir unser Immobilienbewertungs -Tool, mit dem ein realistischer Verkaufspreis ermittelt werden kann, der den Verkaufserfolg beschleunigt.

Werterhaltende Maßnahmen: Dachreinigung, Dachbeschichtung und Dachrenovierung


Bei Verschmutzungen und Verfärbungen reicht es aus, wenn das Dach gereinigt wird. Ein Hochdruckreiniger kann bereits zu guten Ergebnissen führen, wobei die Verwendung von chemischen oder biologischen Reinigungsmitteln wirkungsvoller ist. Auch organische Ablagerungen, zum Beispiel Flechten, Moos und Algen, lassen sich mit einer Reinigung zersetzen.

Eine Dachbeschichtung ist immer die richtige Lösung, wenn die Dachhaut angegriffen ist. Dazu werden nach einer sorgfältigen Reinigung eine Grundierung und anschließend eine Farb- und Deckschicht auf die Dachziegel aufgebracht. Eine Dachbeschichtung wirkt fast wie eine neue Dacheindeckung, sodass Ihre Immobilie gepflegt aussieht. Überdies schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen und vor neuen Ablagerungen.

Wertsteigernde Maßnahmen – die Dachsanierung

Eine wertsteigernde Maßnahme ist die Dachsanierung. Wird der Dachraum jetzt oder in Zukunft für Wohnzwecke genutzt, muss das Dach die in der Energieeinsparverordnung (EnEV) aufgeführten Kriterien erfüllen und gedämmt werden. Deshalb kann es sinnvoll sein, das Dach nicht nur neu einzudecken, sondern gleichzeitig auch zu dämmen. Diesbezüglich stehen drei verschiedene Varianten zur Verfügung:

  • die Aufsparrendämmung,
  • die Zwischensparrendämmung und
  • die Untersparrendämmung.

Sparren sind die Balken, aus denen der Dachstuhl besteht und die das eigentliche Dach tragen. Bei der Aufsparrendämmung wird die Dämmung auf den Sparren installiert, bei der Zwischensparrendämmung dazwischen und bei der Untersparrendämmung unter den Sparren. Weitere Details zur Dachdämmung finden Sie hier

Unser Hinweis

Die effektivste Methode, ein Dach zu dämmen, ist die Aufsparrendämmung. Sie ist zwar am teuersten, verhindert jedoch Wärmebrücken. Sie ist nur dann empfehlenswert, wenn ohnehin das gesamte Dach neu eingedeckt wird. Kostengünstiger ist die Zwischen- und Untersparrendämmung.

Dachsanierung: Kosten und Wertsteigerung


Eine Dachdämmung kostet mehrere tausend Euro. Bei der Aufsparrendämmung liegen die Kosten einschließlich der Neueindeckung des Daches zwischen 200 bis 250 Euro pro Quadratmeter. Wesentlich preisgünstiger ist die Zwischensparrendämmung, bei der Sie mit Kosten zwischen 40 bis 60 Euro pro Quadratmeter rechnen müssen, während die Untersparrendämmung Kosten in Höhe von 30 bis 60 Euro pro Quadratmeter verursacht.

Kostenbeispiele für Einfamilienhäuser finden Sie hier.

Abhängig von der Art der Wärmedämmung und vom Alter Ihrer Immobilie können Sie eine Wertsteigerung bis zu 15 Prozent erzielen.

Fazit

Eine Dachreinigung und gegebenenfalls eine Dachbeschichtung reichen in der Regel aus, damit Ihre Immobilie einen gepflegten Eindruck macht. Deshalb empfehlen wir nur dann eine Dachsanierung, wenn das Dach marode ist und ohnehin neu eingedeckt werden muss. Erkundigen Sie sich vorher, ob Sie Fördermittel über die KfW für die Dämmung des Daches beantragen können, um sich finanziell zu entlasten. Weitere Informationen zur KfW-Förderung finden Sie hier.