Berechnung nach Sachwertverfahren

Der Sachwert einer Immobilie lässt sich unter Beachtung des Sachwertverfahrens gemäß §§ 21 ff. ImmoWertV (Immobilienwertermittlungsverordnung) bestimmen. Das Sachwertverfahren legt den Verkehrswert eines Objektes – separat vom Bodenwert – mitsamt der vermutlich während der Herstellung angefallenen Baukosten zugrunde. Dementsprechend wird bei einer Ermittlung des Immobilienwertes davon ausgegangen, dass der Wert des neu errichteten Gebäudes grundsätzlich mit dessen Herstellungskosten übereinstimmt. Die Herstellungskosten werden bei der Bestimmung des Sachwerts unter Beachtung sogenannter Baukostentabellen bestimmt. Diese Baukostentabellen informieren über die durchschnittlichen Baukosten, die für bestimmte Gebäudetypen pro Quadratmater an Geschossfläche oder pro Kubikmeter an Rauminhalt angesetzt werden.

Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,00 von 5)
Loading...