Immobilien Zwangsversteigerungen in Nürnberg

Eine Zwangsversteigerung in Nürnberg ist ein vielschichtiges Thema, das speziellen Wissens bedarf. Bei Unklarheiten über Zwangsversteigerungen sind lokale Amtsgerichte genau Ihre richtigen Ansprechpartner. Suchen Sie den Kontakt zu Juristen des Amtsgerichts Nürnberg, finden Sie entsprechende Kontaktdaten auf der Website des Gerichts sowie der Stadt Nürnberg. Im gesamten Stadtgebiet stehen Ihnen zwei Amtsgerichte zur Verfügung, in der Fürther Straße 110 sowie in der Flaschenhofstraße.

Die einzelnen Amtsgerichte zeigen sämtliche derzeitigen Zwangsversteigerungen an, die in den Gebieten durchgeführt werden, für welche die Institutionen zuständig sind. Eine weitere hilfreiche Informationsquelle für potentielle Interessenten sind aktuelle Tageszeitungen, in denen die Zwangsversteigerungen in Nürnberg ebenfalls publiziert werden. Angaben über Termine dieses Verfahrens sowie Adressen und Schätzwerte der Grundstücksbesitze werden gut ersichtlich präsentiert. Diese Kenntnisse ebnen Ihnen vielleicht den Weg zur eigenen Immobilie.

Nichtsdestotrotz ist es für Sie bei bestehendem Interesse an unbeweglichem Vermögen genauso wichtig, vor der Zwangsversteigerung einen Einblick in das Gutachten des Wohn- oder Gewerbeobjektes zu erhalten. Sehen Sie beim zuständigen Amtsgericht in die Bewertung ein, die Ihnen ein genaueres Bild über den aktuellen Zustand der Immobilie vermittelt. Auch wenn das Gutachten aufgrund fehlender Informationsquellen häufig nicht zu 100 Prozent die Qualität des Objekts widerspiegelt, vermittelt das Dokument einen ersten Eindruck. Schließlich müssen Sie wissen, dass die aktuellen Besitzer der Liegenschaften bis zur Zwangsversteigerung Ihnen und Gutachtern den Zutritt verwehren können.

Dennoch ist es in vielerlei Fällen hilfreich, sich das Grundeigentum vor Ort anzuschauen und einen persönlichen ersten Eindruck zu gewinnen. Fällt diese „Begegnung“ positiv aus, nehmen Sie den Tag der eigentlichen Zwangsversteigerung unbedingt wahr. Unter Vorlage Ihres aktuellen Personalausweises sind Sie berechtigt, als Bieter aufzutreten. Dürfen Sie sich nach dem Versteigerungstermin über den Zuschlag für die Immobilie freuen, entrichten Sie circa zehn Prozent des Kaufpreises unmittelbar im Anschluss. Eine Zahlungsmöglichkeit für diese Anzahlung ist die Vorlage eines bestätigten Bankschecks.

Tipp

Realistische & günstige Bewertung vom Marktwert Ihrer Immobilie?
Hier geht's zum Kostenlosen Immobilienwert-Rechner

Amtsgerichte in Nürnberg:

Amtsgericht Nürnberg
Fürther Straße 110
90429 Nürnberg

Amtsgericht Nürnberg
Flaschenhofstraße 35
90429 Nürnberg